Interview

Leaderboard_600x150_wohnung


Interview mit dem Mitgründer Herr Norosinski von immo4trans

von mietkauf  

Unser Interview mit dem Geschäftsführer Herr Norosinski  von  immo4trans

1. Hallo Herr Florian Norosinski Würden Sie sich unseren Lesern kurz vorstellen und welche Funktionen haben Sie im Unternehmen Was haben Sie bisher gemacht ? 

FotroIhre Antwort : Sehr gerne. Ursprünglich bin ich gelernter Speditionskaufmann, anschließend habe ich ein BWL Studium angefangen und das Studium mittels eines Onlineshops finanziert. Während der Zeit habe ich auch Einblicke in die Maklerbranche erhalten und selbst zwei Jahre lang als Immobilienmakler gearbeitet (zu der Zeit habe ich ca. 90 Immobilien in der Vermarktung gehabt). Dabei habe ich relativ früh erkannt welch enorme Kosten ein Immobilienmakler zu tragen hat, wenn er auf sämtlichen Portalen inseriert, dazu in Zeitungsanzeigen und dann noch eine Maklersoftware nutzt, um alles zu verwalten. Zu der Zeit lernte ich auch meinen jetzigen Geschäftspartner (Mariusz Pinior) kennen der sich als Programmierer in dem Bereich hervorragend auskannte und ein solches Projekt (Immobilienportal) bereits plante. Wir schlossen uns zusammen und gründeten die 4trans group. Seitdem bin ich Mitgründer und Geschäftsführer des Unternehmens.

2.Wann wurde das Unternehmen gegründet ?

Ihre Antwort: Die 4trans group wurde 2011 gegründet.

3.Welche Idee bzw. welches Geschäftsmodell steckt hinter Ihrem Portal

Ihre Antwort: Die Idee war es ein Portal zu schaffen auf dem Immobilienmakler und Privatpersonen kostenfrei inserieren können. Als Alternative zu den immer teurer werdenden Bezahlportalen sollte sich die Seite ausschließlich durch Werbeeinnahmen finanzieren. Die Immobilienangebote durch unsere Kunden sind die Existenzgrundlage des Portals, mehr Immobilienangebote bedeuten mehr Interessenten auf der Seite was letztendlich zu mehr Werbeeinnahmen führt. Als langfristiges Ziel hatten wir jedoch schon immer geplant eine passende Maklersoftware zu entwickeln, dazu musste jedoch zunächst das Immobilienportal aufgebaut und rentabel gemacht werden.

4 Wie viel Mitarbeiter beschäftigen Sie und wo sehen sie sich in 5 Jahren

Ihre Antwort immo4trans bedarf keiner eigenen Mitarbeiter für den Support. Eine gute Softwarelösung sollte im Idealfall selbsterklärend sein und den Kunden nicht vor einen Haufen Fragen stellen. Die Aufgabe wird nebenher von unserem Support der Maklersoftware ilogu mitgetragen.

Für die Zukunft planen wir ein noch größeres Immobilienportal mit einem besser klingenden Namen, immo4trans ist eher suboptimal geeignet um einprägsam zu sein. Das neue Portal wird nicht nur optisch deutlich moderner sein sondern zudem einige neue Funktionen beinhalten welche bisher von keinem Portal genutzt werden. Auch dieses Portal soll auch in Zukunft weiterhin kostenfrei sein. Mit unserer Maklersoftware ilogu sind wir bereits auf einem guten Weg. Seit dem responsive Update der Software 2014 konnten wir bereits einen enormen Kundenzuwachs verzeichnen.

5 Immowelt , Immonet und Immoscout sind ja die Platzhirsche . Ist das Nicht ein Kampf gegen Windmühlen oder was machen Sie anders bzw besonders.?

Ihre Antwort:Gegen die großen Portale kommt man ohne großes Budget nicht an, unser Ziel war und ist es auch nie gewesen eines dieser Portale abzulösen, dass wäre unrealistisch. Allerdings ist zu beobachten, dass gerade Privatleute erst einmal die kostenlosen Wege gehen um ihre Immobilien zu vermarkten. Rund 80 Prozent unserer Tagesregistrierungen stammen von Privatleuten. Immobilienmakler haben durch die Nutzung einer Software ohnehin keinen Mehraufwand wenn sie unser Portal nutzen. Ist die Schnittstelle einmal eingerichtet werden die Immobilien automatisch auch zu immo4trans übertragen.

Besonders an immo4trans ist sicherlich, dass hier keinerlei Gebühren gezahlen werden müssen, egal ob Sie Immobilien inserieren oder aber einen Eintrag im Maklerverzeichnis möchten. Darüber hinaus können Sie selbst Einfluss auf Ihre Position in der Suche nehmen. Wir haben ein Verlinkungsmodell eingebaut. Das bedeutet jemand der immo4trans verlinkt kann dadurch Immobilien in der Suche weiter nach oben pushen, oder aber seinen Eintrag im Maklerverzeichnis weiter nach oben bringen. Das ist meines Wissens nach einzigartig.

Im Maklerverzeichnis kann jeder Makler sein Unternehmen kurz vorstellen, ein Logo hochladen und sogar seine Mitarbeiter einzeln anlegen und vorstellen. Es ist wie eine Art Mini-Homepage. Der Großteil der Makler im Verzeichnis nutzt die Möglichkeit jedoch nicht zu 100%, die meisten laden nur ein Logo hoch und das war es dann. Wir honorieren es jedoch wenn jemand alles ausfüllt mit einem besseren Ranking im Maklerverzeichnis.

6 Warum sollte man gerade bei Ihnen Immobilien suchen und inserieren ?

Ihre Antwort:Als Immobilienmakler sollte man grundsätzlich alle Portale bedienen die kostenfrei sind, jede gewonnene Anfrage hat die Kosten für die Leadgenerierung auf null gesetzt. Es wird lediglich Zeit investiert um den Account zu erstellen, dies ist jedoch in der Regel in 5 Minuten erledigt. Gleiches gilt auch für Privatpersonen, es schadet nicht sein Angebot so oft wie möglich im Internet zu positionieren. Das Portal ist leicht zu bedienen und selbsterklärend. Als gewerblicher Anbieter kann man darüber hinaus den Eintrag im Maklerverzeichnis nutzen um Eigenwerbung zu betreiben. Und Sie haben als gewerblicher Anbieter die Möglichkeit die Position im Ranking selbst zu beeinflussen indem immo4trans verlinkt wird. Über immo4trans können die Immobilienangebote auch zu Facebook und Twitter übertragen werden, wir bieten in dem Bereich eine Schnittstelle an.

Die einfache Bedienung spiegelt sich auch in der Suche wieder, es werden einige Eckdaten eingetragen was gesucht wird und schon geht es los. Sollten dann zu viele Immobilien angezeigt werden, so lassen sich die Suchparameter weiter eingrenzen. Die Mobilvariante (http://www.immo4trans.de/mobile/) von immo4trans hat zudem ein deutlich schlankeres Design welches die Übersicht noch einmal erheblich verbessert.

Darüber hinaus bietet immo4trans auch einen guten Auslandsimmobilien Bereich, so lassen sich auch Ferienimmobilien problemlos finden.

7. Wie viele Immobilien listet Ihr Portal aktuell und wie ist die Aufteilung zwischen gewerblichen und privaten Anbietern?

Ihre Antwort: Auf immo4trans sind aktuell ca. 500.000 Angebote eingestellt, der Großteil davon ist in Deutschland gelistet.
Gewerbliche Anbieter machen ca. 30 Prozent der Gesamtnutzer aus.

8 Was kostet die Schaltung einer Anzeige , Gewerblich oder Privat

Ihre Antwort Eine Immobilienanzeige ist bei immo4trans immer kostenfrei egal ob gewerblich oder privat. Es gibt auch kein Limit an Immobilien die jemand einstellen kann, wir haben Anbieter die mehr als 5.000 Angebote bei uns listen.

9. Bieten Sie für Makler eine Immobilien Schnittstelle an um Immobilien zu importieren, und welche ?

Ihre Antwort: Ja wir nutzen wie nahezu alle anderen Portale openimmo als Schnittstelle. Wir unterhalten auch Kooperationen mit einigen Maklersoftwareanbietern die unser Portal automatisch hinterlegt haben, sodass der Makler nur noch seinen Benutzernamen und das Passwort dort eintragen muss.

10. Welche Zukunftspläne oder Visionen haben Sie für Ihr Unternehmen?

Ihre Antwort Unser Fokus liegt derzeit auf der Maklersoftware ilogu, dort sind noch einige Funktionen geplant die wir jetzt nach und nach einbauen um die Software abzurunden. Immo4trans läuft größtenteils komplett autonom und erreicht täglich Anmeldungen im mittleren zweistelligen Bereich. Unser nächstes größeres Projekt wird das neue Portal an dem wir bereits arbeiten, damit planen wir nicht nur in Deutschland mit erfolgreich zu sein.

11 Jetzt deutet der Name immo4trans , ja nicht unbedingt auf einen alleinigen Immo Anzeigenmarkt hin . Bei dem 2 ten Worteil Trans wird man sich ja was gedacht haben ? .

Logo

Ihre Antwort Wir haben noch mehr Domains die auf 4trans enden, daher auch 4trans group. brands4trans friends4trans usw. Geplant war seinerzeit dort ebenfalls Projekte zu realisieren, dies ist jedoch zunächst auf Eis gelegt worden, da der Fokus nun ganz klar beim Portal und der Software liegt. Es bezieht sich auf das englische transaction. Uns ist aber auch bewusst, dass der Mix kein Vorteil ist. Jedoch war es irgendwann zu spät den Namen nochmal zu ändern, immo4trans ist im ersten Jahr so schnell gewachsen, dass eine Namensänderung vielleicht gegenteilig gewirkt hätte. Das neue Portal wird dann wie erwähnt einen leicht einprägsamen Namen haben, versprochen.

12. Haben Sie noch persönliche Anmerkungen oder was möchten Sie unseren Lesern noch mit auf dem Weg geben?

Ihre Antwort: Ich kann gerade Immobilienmaklern empfehlen sich nicht ausschließlich in die Abhängigkeit großer Bezahlportale zu begeben, ansonsten werden die Preise immer weiter steigen. Das Angebot lieber streuen und auch in die eigene Webseite investieren. Noch immer nutzen viel zu viele Makler die Standardwebseiten die durch die Portale zur Verfügung gestellt werden, damit begibt man sich in eine noch größere Abhängigkeit vom Portal. Sie haben es selbst in der Hand wie die Entwicklung der Portale aussieht, ohne Angebot wird ein Portal scheitern. Das haben auch die Bezahlportale erkannt und Flatrates eingeführt, sodass man die Angebote der Makler nicht verliert die zum Teil den Bestand zurückgefahren haben der veröffentlicht wird.

13 Ihren persönlicher Schlusssatz !

Ihre Antwort: Ich bedanke mich für das nette Gespräch und die Möglichkeit unser Unternehmen hier vorstellen zu dürfen.


Das Team vom Mietkaufsuche , dankt Ihnen auch für das sehr angenehme Interview und wir wünschen Ihnen  weiterhin  viel Erfolg

Sie müssen ein Mitglied dieses Blogs sein, um Kommentare sehen zu können. Jetzt einloggen!

Immobilien Tipps der Woche

 Bild

 Anzeige

Anbieter  

Bilder Immowelt

-- Town&Country Haus - So macht wohnen Spa?! --
Gefunden bei Immowelt unter H?user - KAUF

Bilder Immowelt

-- Town&Country Haus - So macht wohnen Spa?! --
Gefunden bei Immowelt unter H?user - KAUF

Bilder Immowelt

-- Town&Country Haus - So macht wohnen Spa?! --
Gefunden bei Immowelt unter H?user - KAUF