Tipps zum Thema Immobilie

Leaderboard_600x150_wohnung


Teppich reinigen nach Wohnungsauszug

von mietkauf  

Teppich reinigen nach Wohnungsauszug

 Es ist soweit, der Umzug steht vor der Tür. Zur Vorfreude auf die neue Wohnung mischt sich aber auch Unsicherheit. Unsicherheit darüber, was genau beim Auszug in der alten Wohnung gemacht werden muss. Wie muss die Wohnung hinterlassen werden? Der Volksmund sagt ?besenrein?, doch was ist das genau? Und vor allem, wie funktioniert besenrein beim Teppichboden?

 Der Mietvertrag als springender Punkt

 Wichtig ist zu wissen, dass gilt, was im Mietvertrag steht. So zumindest die Theorie. In der Praxis ist es jedoch so, dass viele im Mietvertrag enthaltene Klauseln unwirksam sein können. So ist der Mieter, unabhängig was im Mietvertrag steht, nicht verpflichtet, die komplette Wohnung zu renovieren. Ebenso unwirksam sind unzureichende Formulierungen den Übergabezustand der Wohnung betreffend. So zum Beispiel ?wie überlassen? oder auch ?in vertragsgemäßem Zustand?. Warum das so ist, liegt auf der Hand: Es ist schwer zu beweisen, wie die Wohnung bei Einzug überlassen wurde. Und auch, wie ein ?vertragsgemäßer Zustand? auszusehen hat, ist nirgendwo wirklich festgelegt. Allerdings sollte es dennoch zum guten Ton gehören, die Wohnung bei Auszug ordentlich zu hinterlassen. Also

 

  • Löcher (verursacht durch Schrauben, Nägeln etc.) zuspachteln

  • Die Wohnung zu reinigen, also Böden zu wischen, Fenster zu putzen etc.

 

Kurz gesagt, die Wohnung sauber und ordentlich zu hinterlassen.

 Die Wände

 Wie bereits angesprochen, sollten Löcher in den Wänden, die beispielsweise durch Nägel oder Schrauben entstanden sind, zugespachtelt werden. Und auch was die Wandfarbe betrifft, gibt es eine allgemein gültige Regelung.

 Es dem Mieter frei, die Wände während des laufenden Mietverhältnisses in einer Farbe seiner Wahl zu streichen. Doch muss er die Zimmerwände, sofern er sie bunt gestrichen hat, bei Auszug in einem gedeckten Farbton zu streichen hat. Meist ist die sicherste Wahl in diesem Fall, die Wände Weiß zu streichen.

Der Teppich

 Und auch der Teppich der Mietwohnung hat so seine Tücken, wenn es an den Auszug geht. Da dieser zur Mietsache gehört, ist der Mieter verpflichtet, ihn während der gesamten Wohndauer pfleglich zu behandeln. Dazu zählt auch, dass er in die regelmäßigen Schönheitsreparaturen mit einbezogen, also regelmäßig gereinigt werden muss. Dies hat das OLG Stuttgart bereits im Jahr 1993 entschieden.

 Allerdings kann der Vermieter von seinem Mieter nicht verlangen, dass dieser zur Teppichreinigung eine Reinigungsfirma beauftragt. So das LG Görlitz im Jahr 2000.

 Jedoch Fakt ist: Beim Auszug muss der Teppich sauber sein.

 Regelt der Mietvertrag die Teppichreinigung nicht, sieht die Sachlage so aus, dass der gewöhnliche Gebrauch des Teppichs zu Lasten des Vermieters geht. Sprich: wird der Teppich nur im normalen Rahmen abgenutzt und nicht beschädigt, muss der Vermieter die professionelle Grundreinigung selbst übernehmen, sofern er eine solche wünscht.

Ist der Teppich hingegen übermäßig abgenutzt, ist er vom Mieter zu ersetzen oder professionell reinigen zu lassen. Festgesetzt wurde dies im Jahr 2000 durch das LG Görlitz. Jedoch muss nicht immer der Gang zur Teppichreinigung her. Oft reichen schon einfache Teppich reinigen Tipps und Hausmittel um einen verschmutzten Teppich wieder sauber zu bekommen.

 

Achtung: Als übermäßig abgenutzt kann ein Teppich auch gelten, wenn der Mieter starker Raucher ist oder Haustiere wie Hunde oder Katzen besitzt.

 Ebenfalls das LG Görlitz entschied im Jahr 2000, dass die Beauftragung einer Fachfirma zur Teppichreinigung vom Mieter nicht verlangt werden kann, wenn im Mietvertrag nicht ausdrücklich die Pflicht zur Teppich-Grundreinigung festgehalten ist.

Wir danken dem Autor Ju Ri Juri Streicher für diesen Tollen Beitrag

 

Umzugsprofis in Ihrer Region

von mietkauf  

Ein Umzug sollte immer sorgfältig geplant werden damit Sie hinter keine böse Überraschungen erleben. 007 Umzug Wie alles im Leben kostet auch ein Umzug Geld . Aber auch hier kann man durchaus durch vergleichen Bares Sparen . Egal ob sie nun nach einer Umzugsfirma suchen oder selber einen LKW für den Umzug anmieten wollen .Ihre persönlichen Umzugsprofis in Ihrer Region! Stressfrei und sicher umziehen: LKW-Vermietung und Umzugsfirmen in Ihrer Region. Ob in Eigenregie oder mit fleißigen Helfern. Bei ImmobilienScout24 Angebote suchen vergleichen und finden

Hilfe bei Schulden

von mietkauf  

Sollten die eigenen Schulden einem über den Kopf wachsen und man weiß nicht was man machen soll? Am besten man sucht sich nach Bedarf eine Schulden Hilfe, wenn man es selber nicht mehr aus eigener Kraft schafft aus den Schulden herauszukommen. Sind Schulden vorhanden, sollte man eigentlich auch damit leben können. So heißt es zumindest. Doch viele Schuldner können aufgrund der Schulden zahlreiche Nächte nicht mehr schlafen, haben Angst in den Briefkasten zu schauen oder die Tür aufzumachen. Im Internet gibt es sogenannte Schuldenhilfen, die helfen können die eigenen Schulden zu minimieren, wenn nicht sogar ganz aufzulösen. Diese Berater der Schulden Hilfe sind bestens informiert, geben Auskunft und können weiterhelfen. Das Thema Schulden und Schulden Hilfe ist in der heutigen Zeit ein sehr aktuelles und umstrittenes Thema in der Medienwelt.

Ganze Geschichte »

Eigentümerversammlung: Fehlende Vollmacht kippt Beschlüsse

von mietkauf  

Link: http://www.mietkaufsuche.de

Tipps zum Thema Immobilie Eigentümerversammlung: Fehlende Vollmacht kippt Beschlüsse

Eine Übertragung des Stimmrechts auf eine andere Person ist grundsätzlich zulässig, soweit dies nicht durch eine im Grundbuch eingetragene Vereinbarung ausdrücklich untersagt ist. ?Dabei kann die Ausübung des Stimmrechts sowohl auf einen anderen Wohnungseigentümer, als auch auf jeden Dritten übertragen werden", sagt Marcus Zachmann von der Quelle Bausparkasse. Auch eine Übertragung auf den Verwalter ist möglich. ?Erlaubt die Gemeinschaftsordnung eine Vertretung, wobei die Vollmacht der Schriftform bedarf, so ist in der Eigentümerversammlung auf Verlangen das Original auch vorzulegen", warnt Marcus Zachmann.

Bestimmt nämlich die Gemeinschaftsordnung, dass die Vertretung durch einen schriftlich Bevollmächtigten zulässig ist und wird auf Verlangen eines Versammlungsteilnehmers das Original der Vollmachtsurkunde nicht vorgelegt, so ist vom Nichtbestand der Vollmacht auszugehen. Eine gegenteilige Handhabung bedingt die Anfechtbarkeit gefasster Beschlüsse, falls sich solche ?Vollmachtsstimmen" auf ein Beschlussergebnis ausgewirkt haben. Das entschied das Oberlandesgericht München und kippte somit die Abstimmungsergebnisse der Eigentümerversammlung (Urteil vom 11.12.2007, Az. 34 Wx 091/07). Bei der betreffenden Eigentümerversammlung legte der Versammlungsleiter trotz ausdrücklicher Rüge keine schriftlichen Vollmachten vor.

Quelle: Tipps zum Thema Immobilie Eigentümerversammlung: Fehlende Vollmacht kippt Beschlüsse Link: https://www.quelle-bausparkasse.de/presse/infothek/250

RSS Scout

Rechtzeitig Rücklagen

von mietkauf  

Immobilie: Rechtzeitig Rücklagen für Instandhaltung bilden

Auch eine Immobilie wird älter und von Zeit zu Zeit muss das Haus oder die Wohnung renoviert und die technischen Anlagen sowie Einbauten erneuert werden. ?Umsichtige Eigenheimkäufer beginnen deshalb bereits ab dem Einzugsjahr mit der Bildung von Rücklagen", rät Verena Tiemann von der Quelle Bausparkasse.

Wie hoch eine solche Rücklage sein sollte, hängt vom Gebäude und vom Zustand ab. Bei neuen Häusern empfehlen Immobilienexperten, ab Baufertigstellung jährlich 0,8 bis etwa ein Prozent des Kaufpreises als Instandhaltungsrücklage zurückzulegen. Ein anderer Kalkulationsansatz ist die so genannte "Petersche Formel". Sie besagt, dass innerhalb von 80 Jahren das 1,5-Fache der Herstellungskosten für die Instandhaltung benötigt wird. Sie wird jedoch meist nur noch für ältere Immobilien angewandt.

Was oft übersehen wird: ?Hinausgeschobene Reparaturen können später weitere Kosten verursachen, denn der Sanierungsaufwand steigt mit wachsendem Schaden", sagt Tiemann. Als Faustregel gilt: Die Küche sollte alle 15 Jahre erneuert werden, Bäder spätestens alle 20 Jahre. Heizung und Heizkörper schaffen ebenfalls kaum mehr als 20 Jahre, Fenster und Außentüren höchsten 25 Jahre. Dachziegel und Außenputz sind alle 30 bis 40 Jahre dran.

?Hauseigner sollten rechtzeitig und regelmäßig einen bestimmten Betrag in die Instandhaltungsrücklage stecken" empfiehlt Tiemann. Dafür eignen sich Sparpläne, aber auch kleine Bausparverträge.

Quelle https://www.quelle-bausparkasse.de/presse/infothek/212

Immobilien Tipps der Woche

 Bild

 Anzeige

Anbieter  

Bilder Immowelt

-- Town&Country Haus - So macht wohnen Spa?! --
Gefunden bei Immowelt unter H?user - KAUF

Bilder Immowelt

-- Haus --
Gefunden bei Immowelt unter H?user - KAUF

Bilder Immowelt

-- Qualitativ hochwertiges Haus im Haus unmittelbar am Naturschutzgebiet --
Gefunden bei Immowelt unter Wohnungen - KAUF